Goldene Zeiten für Berufseinsteiger - F.A.Z.-Gehaltsatlas zeigt, was Sie studiert haben sollten und wo Sie am besten verdienen

Absolventen und jungen Fachkräften stehen goldene Zeiten bevor, denn auf dem Arbeitsmarkt sind sie aktuell sehr begehrt. Der neue Gehaltsatlas von Gehalt.de und der F.A.Z. gibt eine Orientierung, in welchen Regionen und mit welchen Studienrichtungen Sie jetzt gute Karten mit Ihrer Bewerbung haben.

Starkes Nord-Süd Gefälle bei Einstiegsgehältern - der Osten verliert

Den Unternehmen in Deutschland geht es gut. Sehr gut sogar. Und dass trotz Griechenlandkrise und vielleicht gerade wegen einem schwächelndem Euro. Gut qualifizierte Berufseinsteiger haben da jetzt richtig gute Einstiegschancen und Verdienstaussichten. Deshalb werben die Unternehmen auch mit steigenden Einstiegsgehältern um Fachkräfte und junge Akademiker. So stiegen diese im laufenden Jahr mancherorts um mehr als 1.000,- EUR. Damit werden Erstvergütungen von etwa 50.000,- EUR jährlich immer häufiger. Der Duchschnitt liegt im gesamten Bundesgebiet bei 44.752,- EUR.

 

Die nebenstehende Grafik von Gehalt.de & F.A.Z.-Multimedia (Carsten Feig) listet die Ränge nach Regionen auf. Hierbei liegen der Süden und der Westen teilweise mit deutlichem Abstand vor Norden und Osten. Oftmals übertrifft dabei das Mehr an Gehalt die höheren Lebenshaltungskosten.

München schlägt Stuttgart - Südwesten vor Norden und Osten der Republik

Der Süden Deutschlands und im besonderen München hat dabei die Nase vorn. Neben Arbeitgebern wie BMW und Siemens gibt es hier einen breit aufgestellten Mittelstand. In der Region locken die Arbeitgeber mit den höchsten Einstiegsgehältern von durchschnittlich ca. 50.400,- EUR. Damit hat die Region München nun die Region Stuttgart, traditionell Heimatländle des schwäbischen Autobauers Daimler, abgelöst. „In und um München herum lauern gute Stellenangebote“, sagt Tim Böger und fasst weiter zusammen: „Hessen, Baden-Württemberg und Bayern gehören in punkto Gehalt zu den attraktivsten Bundesländern in Deutschland.“ Anders sieht es im Norden und Osten der Republik aus. Hier wird wegen grundsätzlicher Strukturunterschiede vielerorts erheblich weniger für Fachkräfte gezahlt.

Frankfurt gewinnt - Juristen verdienen dort am besten

Bankenmetropole Frankfurt konnte gegenüber dem Vorjahr vier Plätze gewinnen und liegt nun auf dem dritten Rang hinter München und der Region Leverkusen. Neben dem Bankensektor sind in FF/M Jobangebote im qualifizierten Dienstleistungssektor attraktiv. Juristen können so mit durchschnittlich 62.000,- EUR die höchsten Einstiegsgehalt erzielen. In Leverkusen, ist die Verschiebung des Gehaltsgefüges wesentlich auf den Chemie und Pharma Konzern Bayer zurückzuführen. Ähnliches kann man von Chemiegiganten BASF in Mannheim/ Ludwigshafen behaupten.

Automobilbauer erobern Spitzenposition - Berater verlieren

Tim Böger, Geschäftsführer von Gehalt.de., stellt fest: „In diesem Jahr boomen vor allem die Gehälter in der Automobilbranche.“ Die Umsätze insbesondere bei den Premiumherstellern steigen seit der überwundenen Absatzkrise kontinuierlich an. Er betont: „Fachkräfte werden händeringend gesucht und mit attraktiven Vergütungen gelockt.“ Deswegen zahlt die Automobilbranche jungen Talenten ein durchschnittliches Einstiegsgehalt von teilweise mehr als 54.500,- EUR. Sie erobert damit die Spitzenposition unter den zahlungsbereitesten Arbeitgebern, wenn es um die Rekrutierung von Absolventen geht. Damit liegt Sie nun vor den bisherigen Benchmark-Branchen Chemie und Bankwesen. Bisheriger Spitzenreiter, die Unternehmensberatungen sind auf den zehnten Platz zurückgefallen. Weltweit zählen deutsche Automobilhersteller daher mit zu den beliebtesten Wunscharbeitgebern. So konnte Volkswagen bei einer europaweiten Umfrage unter Absolventen nur von Google überholt werden. BMW kam beispielsweise auf den vierten Platz.

Erhebliche Gehaltsunterschiede bei den Studienrichtungen - MINT vorn

Dabei entscheidet die Wahl der Studienrichtung über die Verdienstaussichten erheblich mit. „Absolventen und Absolventinnen der MINT-Studienfächer haben die besten Aussichten auf attraktive Gehälter“, sagt Tim Böger. Dabei vereint MINT die Studienfächer aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Juristen erzielen ebenfalls etwa 50.000,- EUR Einstiegsgehalt. Betriebswirte kommen immerhin noch auf etwa 43.000,- EUR. „Studierende der Geistes- und Gesellschaftswissenschaften haben es dagegen schwerer, in hohe Vergütungsebenen zu gelangen“, sagt der Geschäftsführer von Gehalt.de. So liegen die Geisteswissenschaftler bei nur etwa 33.000,- EUR und damit um ein Drittel unter den Juristen. Wer sich also in diesen Studienfächern orientiert hat, sollte frühzeitig an seinem Profil arbeiten und nach Möglichkeiten der Weiterbildung innerhalb und außerhalb seines Studiengebietes Ausschau halten. So sei ein weiterführender Masterabschluß eine mögliche Zugangsvoraussetzung in höhere Gehaltsgefilde.

Diese Entscheidungskriterien von Personalentscheidern sollten Sie kennen - Professionelle Unterstüzung durch dieBewerbungsExperten.de

In diesem Zusammenhang ist auch eine Studie der Hay Group interessant. Dabei handelt es sich um eine der führenden Unternehmensberatungen im Bereich Personalauswahlverfahren, Stellenbewertung und  Assessment Center für die Auswahl und Weiterentwicklung von Managern. In 49 Ländern arbeiten dort mehr als 4.000 Mitarbeitern in 86 Büros verteilt. Demzufolge sehen Hochschulabsolventen und Verantwortliche im Personalmanagement häufig unterschiedliche Kriterien als wichtig für den beruflichen Ein- und Aufstieg an. Während Jungakademiker häufig meinen, dass vor allem technischen Fähigkeiten die Karriere beflügeln, legen Personalentscheider viel häufiger Wert auf die sozialen Kompetenzen um mehr Verantwortung und Gehalt erzielen zu können. Dabei fällt es den Unternehmen zunehmend schwerer, entsprechende „Bewerber mit ausgeprägten emotionalen und sozialen Kompetenzen“ zu identifizieren. Hier setzt das Bewerbungstraining von dieBewerbungsExperten.de an. Wir bereiten Sie vor und helfen Ihnen sicher im Bewerbungsprozess aufzutreten. Mit unserem Netzwerk aus über 200 Personalern und Führungskräften bieten wir Ihnen Informationen und Knowhow aus erster Hand! Wir führen  Bewerbungstrainings für Hochschulabsolventen sowie Schüler und Abiturienten durch. Als Professional bieten wir Ihnen eine individuelle Bewerbungsberatung. Wir freuen uns auf Sie!

Wir sind überzeugt, dass wir Ihnen helfen können Ihre Wunschposition zu erreichen!

Deshalb engagieren wir uns für Sie mit größter Leidenschaft! 

 

Für alle weitergehenden Fragen sprechen Sie uns gern an oder schreiben eine Email. [Kontakt]

 

 

 

mk

Kommentar schreiben

Kommentare: 0